Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Der unimate Management Service sendet E-Mails via SMTP und Windows Authentifizierung an den angegebenen SMTP Server.

Verwendet wird der in der unimate Konfiguration eingetragenen LDAP (Studio) Account.

Dieser sollte nach Möglichkeit ein Exchange Postfach haben und die Mail Adresse dieses Benutzers als Standard Absender verwendet werden.

Variable: Workflow Standard Absender E-Mail


Der dort verwendete Account benötigt unter Exchange spezielle Berechtigungen, um E-Mails unter anderen E-Mail Adressen zu versenden. Dies muss am Exchange SMTP Connector eingestellt werden und kann über folgenden Befehl erfolgen:

Get-ReceiveConnector -Identity <Receiveconnector>| add-ADPermission -user "<DOMAIN\unimate.service>" -ExtendedRights "Ms-Exch-SMTP-Accept-Authoritative-Domain-Sender"


In der Datei Ogitix.Agent.Service.exe.config sind bei SMTP SSL folgende Einträge zu machen:

Info:

Bei host="SERVERNAME" muss der Name so angegeben werden wie im Zertifikat des Exchange Servers angegeben. Dieses Zertifikat muss, wenn es sich um ein selbstsigniertes handelt, als vertrauenswürdig in den Zertifikatsspeicher des unimate Management Servers importiert werden.


<?xml version="1.0"?>
<configuration>
  <runtime>
    <generatePublisherEvidence enabled="false"/>
  </runtime>
  <system.net>
    <mailSettings>
      <smtp deliveryMethod="Network">
        <network
          defaultCredentials="true"
          enableSsl="true"
          host="SERVERNAME"
          port="465"
        />
      </smtp>
    </mailSettings>
  </system.net>  
  <startup>
    <supportedRuntime version="v4.0" sku=".NETFramework,Version=v4.5"/>
  </startup>
</configuration>


  • No labels